Der Erfurter Fotoclub gründete sich im Jahr 1987, im damaligen Haus der Jugend und Sportler auf Initiative von Dr. Eckhardt Schön, der auch der erste Leiter des Fotoklubs war. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands erfolgte eine Neukonstitution. Seither sind wir unter dem Namen Reflexion'90 bekannt. Nach Dr. Schön übernahmen 1997 Ulrich Seehagen und 2007 Alice Koch die Clubleitung. Seit dem Jahr 2011 ist Joachim Lehmann der Sprecher des Fotoclubs. Der Fotoclub vereint heute ca. zwanzig AmateurfotografInnen.

Ein wesentlicher Bestandteil der Clubarbeit ist die Diskussion und die Meinungsfindung zu Fotografien, die von den Mitgliedern angefertigt und vorgelegt werden. Exkursionen, Ausstellungen und Workshops sind weitere Clubaktivitäten. Der Club beteiligt sich seit 1996 am Mappenwettbewerb Thüringer Fotoclubs der Gesellschaft für Fotografie e.V. in Thüringen.

Wir treffen uns in der Regel alle zwei Wochen in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge.

Ausstellungen:

11/1989 erste Ausstellung im ehem. Panoramakino Erfurt
11/1996 offene Arbeit, Allerheiligenstraße Erfurt
12/1999 Kinoclub, Hirschlachufer Erfurt
02/2000 katholisches Krankenhaus Erfurt
06/2001 Erfurt Bundesarbeitsgericht
06/2004 Erfurt Kleine Synagoge
10/2006 Rückblick auf 5 Jahre, Erfurt Regierungsviertel am Steiger
12/2009 Rückblick, Erfurt Stadtteilbibliothek Berliner Platz
08/2012 Reisefotografien, Flughafen Erfurt
09/2013 Zwölf Fotoserien, Justizzentrum Jena
01/2014 Dreizehn Fotoserien, Galerie Club Parterre Gotha
03/2014 Zehn Fotografen, Technische Universität Ilmenau, Helmholtzbau